Schülersozialpraktikum


Seit dem Schuljahr 2011-2012 haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 des IKG die Möglichkeit, ein freiwilliges Sozialpraktikum zu absolvieren. Dies umfasst neben einer workshopartigen Vor- und Nachbereitung ein Praktikum an einer sozialen Einrichtung im Umfang von 40 Stunden. Hier geht es in erster Linie darum, Erfahrungen im Umgang mit Menschen zu machen, die gewöhnlich nicht zum alltäglichen Umgang der Schülerinnen und Schüler dazugehören, und somit den eigenen Horizont zu erweitern. Die Bandbreite der Praktikumsstellen reicht von Seniorenzentren, Krankenhäusern, Kitas mit U3-Betreuung über Behindertenwohnheime, das Gasthaus bis zur Bahnhofsmission. Das Praktikum leisten die Schülerinnen und Schüler außerhalb der Unterrichtszeit im zweiten Schulhalbjahr. Die Resonanz beim ersten Durchlauf war ausgesprochen positiv. 25 Teilnehmer/-innen machten vielfältige Erfahrungen und konnten entsprechend unterschiedlich und beeindruckend von ihren Erlebnissen berichten (die Beteiligung liegt nach wie vor bei ca. einem Viertel eines Jahrgangs). Als Anerkennung ihrer freiwilligen Leistung erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat über die Teilnahme. Die Organisation und Begleitung des Sozialpraktikums liegt in den Händen von Frau Stolz und Herrn Vierschilling.