Biologie


Das Fach Biologie in der Sekundarstufe I

Biologie wird in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 9 jeweils zweistündig unterrichtet. Ausgehend von dem neuen Kernlehrplan Biologie erwerben die Schüler dabei spezielle methodische und fachliche Kompetenzen, die ihnen am Ende der Sek. I ein breites biologisches Grundwissen ermöglichen.

Im Folgenden werden die fachlichen Schwerpunkte der einzelnen Jahrgangstufen kurz vorgestellt:

In der Jg. 5 und 6 beschäftigen sich die Schüler mit dem Menschen, sie lernen Pflanzen und Tiere einheimischer Lebensräume und deren Beziehung zueinander kennen und untersuchen den Einfluss von Jahreszeiten und anderen Faktoren auf die heimischen Ökosysteme.

In der Jg. 7 beschäftigen sich die Schüler sehr intensiv mit dem Ökosystem Wald. Dabei geht es um Aspekte wie Natur- und Artenschutz, die Beziehungen der Arten zueinander sowie den Einfluss des Menschen auf das Ökosystem Wald. Neben der Untersuchung der heimischen Wälder werden auch die tropischen Regenwälder und ihr Einfluss auf das Weltklima behandelt.

In der Jg. 9 steht der Mensch noch einmal im Mittelpunkt. Hier werden Aspekte der Evolution des Menschen, der Entstehung eines Kindes, der Anatomie, der Genetik, der Neurophysiologie und der Stoffwechselphysiologie untersucht. In der neunten Klasse werden schon erste Grundlagen für den Biologieunterricht der Oberstufe gelegt.


Das Fach Biologie in der Sekundarstufe II

In der Sekundarstufe II werden mit dem Biologieunterricht die Grundlagen für die Studierfähigkeit des Faches Biologie gelegt.

In der EF.1 beschäftigen sich die Schüler mit den Grundlagen der Zellbiologie, der Biochemie und der Enzymatik.

In der EF.2 bilden die Fotosynthese und der Energiestoffwechsel die Schwerpunkte.

In der Q1.1 geht es um die klassische und molekulare Genetik sowie die Gentechnologie, Leistungskurse besuchen als Exkursion ein Genlabor und beschäftigen sich mit dem genetischen Fingerabdruck.

In der Q1.2 wird die Ökologie behandelt. Dabei arbeiten die Schüler praktisch an terrestrischen oder aquatischen Lebensräumen. Dazu gehört auch eine Exkursion zur Sorpetalsperre mit Wasseruntersuchungen.

In der Q2.1 wird das Schwerpunktthema Evolution behandelt behandelt; dabei bildet die Humanevolution einen besonderen Schwerpunkt. Hierzu gehört auch ein Besuch des Neandertalmuseums.

Der Q2.2 ist dann die Neurophysiologie vorbehalten.

Im Grundprinzip werden in den Grund- und Leistungskursen im Fach Biologie die gleichen Aspekte behandelt, nur werden sie im Leistungskurs deutlich vertieft und durch Exkursionen und praktische Arbeiten ergänzt.


Dr. Volker Schmidt



Exkursion Genlabor:

Genlabor1

Genlabor2

Genlabor3


Exkursion Sorpesee:

Sorpesee1

Sorpesee2

Sorpesee3