2010: Badminton-Mannschaft Vize-Stadtmeister in der WK III

Knappe 3:4 Niederlage im Finale

Es nahmen teil (hintere Reihe, von links): Alena Müller (8b), Kim Wörmann (8b), Lena Seibert (7d), Sören Böhm (8b), Moritz Schwarzbach (8b)
(vorne,von links):Melina Wotzlawski (8b), Thomas Boecker (8b), Alexander Spec (8b), Beeke Berendes (7d)

Nach einem glatten Halbfinalsieg gegen das Max-Planck-Gymnasium ging es im Finale gegen das favorisierte Mallinkrodt-Team, in dem sich allein 5 Vereinsspieler befanden.

Dennoch gingen wir mit einem Hauch von Optimismus in die Begegnung.

Nach den Doppelpartien lagen wir zwar mit 0:2 im Rückstand, doch holte das neu formierte Mixed Lena/Thomas durch einen 2-Satz-Sieg den Anschlusspunkt. Leider hatte man Alex ganz offensichtlich einen komplett gebrauchten Tag angedreht, so dass er weit unter seinen Möglichkeiten blieb und nicht den erhofften Punkt im 2.Einzel erringen konnte. Schade, denn auch die mit einem gebrochenen Zeh spielende Beeke war im 2.Einzel schnell auf der Verliererstraße.

Spannend ging es in den 1.Einzeln zu. Sören Böhm lieferte sich mit seinem Vereinskollegen Björn Jung ein spannendes Gefecht und behielt etwas überraschend mit einem 2-Satz-Sieg die Oberhand.

Der absolute "Hingucker" war das 1.Einzel zwischen den Vereinsspielerinnen Hilke Jung und Lena Seibert  (ebenfalls DJK Saxonia).
Atemberaubende, rasante Ballwechsel mit viel Finesse im  technischen und taktischen Bereich begeisterten die Zuschauer. Nach einer überragenden Leistung konnte schließlich die 2 Jahre jüngere Lena das Match in 2 heiß umkämpften Sätzen für sich entscheiden.

Nun kann sie am Wochenende gestärkt zu ihrem 2.Deutschen Ranglistenturnier an den Chiemsee fahren :)

Dort wünscht ihr das Team natürlich viel Erfolg!

Ein ganz großer Dank gebührt Lenas Mutter, die das Team in den letzten Wochen an jedem Donnerstag trainierte.
Ohne sie wäre das Team, zu dem immerhin 5 Badminton-Neulinge zählen, nicht so gut vorbereitet gewesen.

 

Volker Oestreicher