2006:Stadtmeistertitel in der WK I (Jungen)

Endlich geschafft - Handballer des IKG sind Stadtmeister

 

Nachdem zuletzt die Mädchen 2002 (Wk I) und 2003 (Wk IV) den Titel holen konnten , ist dies in diesem Jahr endlich auch den Jungen gelungen. Sie mussten sich 2003 zweimal (Wk I und Wk III ) mit dem Fizemeister begnügen.

Zunächst galt es jedoch in einer spannenden Vorrunde das Max-Planck- (20 : 14) und das Heisenberg- Gymnasium (17:16) zu besiegen , sodass gegen das Phoenix (15 : 15) in einem atemberaubenden Spiel ein Unentschieden zum Einzug in die Finalrunde reichte. Im Endspiel am 29.11. in Wellinghofen gegen Reinoldus –Schiller zeigte sich die Mannschaft , die von Sebastian Pieper und Dominik Göttker von der Bank mit ebenso flapsigen Sprüchen wie kompetenten Taktikanweisungen gut motiviert werden konnte, von Anfang an überlegen. Holger Hagenhoff hatte auf dem Feld die Zügel fest inder Hand und konnte mit 7 Treffern zum 40:31 Sieg beitragen . Überragende Torschützen waren jedoch Philipp Henke (11) und Sebastian Gonsior (10) , die durch ihre fleißigen und spielstarken Mannschaftskameraden wirkungsvoll in Szene gesetzt wurden , sodass der Sieg von der ersten Minute nie wirklich gefährdet war. Auch Julian Rapkay glänzte mit vielen schönen Paraden im Tor und präsentierte sich somit als würdiger Nachfolger von Dennis Zielony. Großes Kompliment dieser geschlossenen Mannschaftsleistung.


(Artikel: Marcinkowski)

 

Nachsatz: Zitat des gegnerischen Betreuers VOR dem Spiel, "Dann zieht euch mal warm an!"
IKG-Kommentar NACH dem Spiel, "Ihr hättet euch mal besser wärmer anziehen sollen!" :)

 

vor dem Finale

Siegerehrung

40:31 = souveräner Sieg