Englisch

  
FachschaftEnglisch2017
Die Fachschaft im Schuljahr 2016/17

oben (von links): Frau Huth, Frau Nordeweit, Frau Wüller, Frau Ehnis, Frau Loerwald-Möller, Frau Pszolla
unten (von links): Frau Guibreteau, Frau Feldmann, Frau Stolz, Frau Belamkadem, Herr Franke, Frau Berghäuser, Frau Kuzu, Herr Katthagen



Das Fach Englisch ...

... nimmt als erste Fremdsprache im Fächerkanon der Schule eine besondere Stellung ein.

Das wirtschaftliche und politische Zusammenwachsen Europas, der globale Wettbewerb und die damit verbundene Funktion des Englischen als Weltverkehrssprache bestimmen dabei die besondere Bedeutung des Faches, stellen aber zugleich auch erhöhte Anforderungen, denen wir durch enge Anbindung an verbindliche Standards wie die Richtlinien des Faches, die Kernlehrpläne Englisch und durch eine strikte Lebens- und Anwendungsorientierung Rechnung tragen wollen.

Oberstes Ziel ist für uns dabei die systematische Entwicklung kommunikativer und interkultureller Kompetenzen. Daneben fühlen wir uns der Vermittlung von selbständigem Lernen durch verschiedenste Sozial- und Arbeitsformen verpflichtet.

Der Aufbau des Faches in der Sekundarstufe orientiert sich dabei an verschiedensten thematisch-inhaltlichen Gesichtpunkten wie etwa Familie, Schule, Freizeit, Feste, Schulsystem, Sport, Musik, Medien, Natur/ Umwelt/Technik,  Zusammenleben in multikulturellen Gesellschaften, Besonderheiten und Eigenständigkeit einzelner Regionen in Groß­britannien und den USA, Chancen demokratischer Teilhabe, Herausforderungen der Wissensgesellschaft, ökonomische, ökologische und kulturelle Auswirkungen der Globalisierung, Ausbildung und Beruf, die zu einem sozio-kulturellen Orientierungswissen in der Fremdsprache führen sollen.