FranceMobil am IKG

 
 
Am 8. und 9. Feburar fand am Immanuel-Kant-Gymnasium FranceMobil per VIdeomeeting statt. Der Sinn dieser Meetings war, dass die Schüler*innen der sechsten Klassen sich von der französischen Sprache und der Kultur ein Bild machen konnten.

Das Meeting wurde von Clément Aschard und seinem Kollegen Hugues des Instituts français Düsseldorf geleitet, die für NRW zuständig sind. Die Schüler und Schülerinnen hatten so eine Möglichkeit trotz Corona die französische Sprache auf digitale Art kennenzulernen. Die Arbeit des FranceMobil stellten die beiden Leiter anhand von Präsentationen dar und verschiedene Spiele wurden auf Französisch erklärt. Das erste Spiel war ein deutsch-französisches Memory. Die Meetingteilnehmer wurden in zwei Teams eingeteilt, die gegeneinander antreten mussten. Beim nächsten Spiel war es die Aufgabe, Begriffe zu verschiedenen französischen Liedern zuzuordnen. Dieses Spiel spielte jeder für sich und man konnte mit einem Pfeil die verschiedenen Wörter markieren.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten durch das FranceMobil einen informativen Einblick, der ihnen bei der Entscheidung zwischen Latein und Französisch behilflich ist. Zum Schluss wurde noch viel Feedback an Clément und Hugues gegeben. Insgesamt ist das FranceMobil-Meeting seht gut bei den Kindern angekommen und alle hatten viel Spaß!

Aurela Berisha, Jana Dommin, 6b