Frankreich-Austausch: In Kontakt bleiben trotz Pandemie

Frankreich Austausch in Pandemie

Dieses Jahr ist durch Corona alles anders. Auch der Schulaustausch zwischen Deutschland und Frankreich - unserer Schule und der Partnerschule Collège Le Marteroy in Vesoul - bleibt aufgrund der Corona-Pandemie schwierig. Allerdings können wir über Tele-Tandem an einem virtuellen Austausch teilnehmen und über Distanz hinweg unsere Austauschschüler*innen kennenlernen. 

Im November ging es los. Wir bekamen die Namen unsere Austauschschüler*innen und ihre Kontaktdaten. Jede der deutschen Schüler*innen bekam je zwei französische Austauschschüler*innen. Jeden Monat bekommen wir eine Aufgabe gestellt, die es mit unseren Austauschpartnern/Austauschpartnerinnen zusammen zu lösen gilt. In der ersten Aufgabe lernten wir unsere Austauschschüler*innen besser kennen. Damit wir auch etwas über die anderen Schüler*innen erfuhren, die am Austausch teilnehmen, schrieb jeder auch nochmal einen Text ins Padlet (dies ist eine digitale Pinnwand). 
Die zweite Aufgabe, die für den Dezember bestimmt war, bestand aus zwei Teilen: Der erste Teil bestand darin, eine Fotostory oder ein Video über unser Haus zu machen, und diese an unsere Austauschpartner*innen zu schicken. Wir konnten das Video/die Fotostory auch auf Tele-Tandem hochladen. Der zweite Teil der Dezemberaufgabe bestand darin, einen Text über Weihnachten in der jeweiligen Fremdsprache zu schreiben. Wir sollten uns bei den Austauschpartnern informieren, wie sie Weihnachten feiern und es damit vergleichen, wie wir Weihnachten feiern. Auch dies sollten wir auf Tele-Tandem hochladen. 

Auch für diesen und nächsten Monat bekommen wir wieder eine Aufgabe. Der Austausch zieht sich über das ganze Schuljahr. Dies ist eine tolle Möglichkeit, trotz der Pandemie an einem Austausch teilzunehmen und neue Sachen zu lernen. 

Fiona Schönfeld, Marlene Schneider, 8d