Neue Bildungspartnerschaft mit der Albonair GmbH

  
  
BildungspartnerschaftAlbonair1

Das Immanuel-Kant-Gymnasium und Albonair GmbH sind nun Bildungspartner: Schulleiter Klaus-Markus Katthagen und Dr. Georg Hüthewohl, Geschäftsführer der Albonair GmbH, unterzeichneten am 7. September 2021 die Vereinbarung für eine Bildungspartnerschaft. Die Bildungspartnerschaft bietet für die Schule und das Unternehmen große Vorteile: Die Schülerinnen und Schüler bekommen innerhalb und außerhalb des Unterrichts weitere Orientierungsmöglichkeiten für die Berufswahl. Das Partner-Unternehmen erhält die Möglichkeit potentielle Auszubildende und zukünftige Studierende frühzeitig kennen zu lernen.

Albonair ist ein international arbeitendes Unternehmen mit Hauptsitz in Dortmund-Hörde. Das Unternehmen entwickelt innovative Abgasnachbehandlungssysteme. Diese Produkte dienen dem Umweltschutz, denn sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung von Luftschadstoffen im Abgas von Fahrzeugen. Gerade in Industrieländern, in denen die hohe Motorisierung insbesondere in Ballungsgebieten zu enormen Belastungen führt, kommen Albonair Systeme zum Einsatz.

Durch die Bildungspartnerschaft erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in Umweltschutztechnologien und können auch einen möglichen Arbeitgeber in der Region kennenlernen. Dazu können die Schülerinnen und Schüler des IKG in der 8. Klasse im Rahmen der Berufsfelderkundung ein Tagespraktikum bei Albonair verbringen oder in der Einführungsphase das zweiwöchige Betriebspraktikum vor Ort absolvieren. Außerdem hat Albonair bereits in diesem Jahr den Berufsinformationsabend des IKG unterstützt und interessierten Schülerinnen und Schülern das Berufsbild des Versuchsingenieurs vorgestellt.

Auch im Unterricht ergeben sich Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. So werden Expertinnen und Experten von Albonair den Unterricht im Fach Technik mit praktischen Inhalten des ergänzen. Hier stehen die Themen Fahrzeugtechnik, Abgasreinigung und Mikroprozessoren als Mess- oder Steuerelemente im Fokus. Schülerinnen und Schüler der Informatikkurse können außerdem praktische Anwendungen ihres Faches vor Ort bei Albonair erleben.

Durch den Austausch zwischen Albonair und dem IKG sollen tiefe Einblicke in Berufe möglich sein und schulische Inhalte auf interessante Art ergänzt werden. Das IKG freut sich auf eine intensive Zusammenarbeit.


BildungspartnerschaftAlbonair2