Projekttage mit dem Body Grips und Fair Mobil 2022

 

Projekttage zur Suchtprävention und zum Sozialen Lernen

für die Jahrgangsstufen 6 und 7

Der Anfang des neuen Schulhalbjahres begann auch in diesem Jahr für die Jahrgangsstufen 6 und 7 wieder mit den Projekttagen zur Suchtprävention.

Für die Jahrgangsstufe 7 war vom 7. bis 9. Februar das Body+Grips-Mobil zu Gast am Immanuel-Kant-Gymnasium. Die sechs 7. Klassen nahmen an diesem Tag am „Gesund mit Grips“-Parcours teil. Es ist ein mobiles Projekt zum Thema Gesundheit, das mit Aktionen, pfiffigen Ideen und Informationen Jugendliche für das Thema Gesundheit interessieren will. Insgesamt beinhaltete dieser Parcours Stationen zu den Themenfeldern Bewegung, Ernährung, soziales Miteinander und Körper + Geist. Neben Geschick und Teamarbeit ging es dabei auch um den Wissenserwerb.

Das Fair Mobil stand unter dem Motto „Stark im MiteinanderN“. Dies durften die sechs Klassen der Jahrgangsstufe 6 vom 14. bis 16. Februar erlebnisreich kennenlernen. Sie bewältigten zunächst Stationen zu den Themen Gewalt, Konfliktlösung und Achtung und reflektierten diese im Anschluss mit den Projektleiter*innen und den Klassenlehrer*innen. Auf diese Weise trägt das Fair Mobil dazu bei, das Klassenklima zu verbessern, Konfliktfähigkeit zu vermitteln und Mobbing, Vandalismus und körperlicher Gewalt an Schulen vorzubeugen. Es bildet einen Teilbereich des Programms des Jugendrotkreuzes, der Westfälischen Provinzial Versicherung, der schulpsychologischen Beratungsstelle Münster und des ASB-Arbeitskreises soziale Bildung.

Unterstützt wurden die Mitarbeiter*innen des Fair Mobils und des Body+Grips-Mobils durch zahlreiche freiwillige Helfer*innen der Jahrgangsstufen EF und Q1, die die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 6 und 7 an den jeweiligen Stationen betreut haben und sich durch ihr Engagement in besonderer Weise ausgezeichnet haben.

Carina Maaßen und Marie Badouin